Haltung/Zucht

Zwerggarnelen Zuchtbecken Meine Garnelenbecken

Meine Haltungsbedingungen

Gleich mal vorweg: ich werde euch hier keine wissenschaftlichen Vorträge halten, nicht zur Chemie-und Biologielehrerin mutieren und auch keine Guides für Anfänger/innen oder Fortgeschrittene veröffentlichen.

Das Internet ist voll von ganz tollen Beiträgen wirklich kompetenter Garnelenfans - da muss ich mir nicht anmaßen (und die Arbeit machen), auf meiner Website alle zur erfolgreichen Haltung und Zucht von Zwerggarnelen wichtigen und sinnvollen Informationen neu aufzukochen.

Ich werde euch lediglich kurz erzählen, wie ich es persönlich hier in meinen Becken halte mit den Wasserwerten, Wasserwechseln, der Filterung und der Fütterung.

Warnung! Ich möchte ausdrücklich betonen, dass Haltung und Zucht von anspruchsvollen empfindlichen Taiwan Bees (und auch Red Bees) sehr viel Vorkenntnisse erfordert und echt hohen Kostenaufwand mit sich bringen. Diese Tiere sind absolut nichts für Laien/Anfänger, die nicht bereit sind, sich erst einmal richtig intensiv zu informieren!

Mit richtig intensiv meine ich wochenlang ganze einschlägige Foren von oben bis unten und vorne bis hinten durchlesen. Oder stundenlang mit einem erfahrenen Halter/Züchter reden und alles, was er sagt mitschreiben :-).

Wasserwerte/Wasserwechsel

Wenn man mit dem Gedanken spielt, Hochzuchtgarnelen wie Red Bees oder Taiwan Bees zu halten, kommt man um die Thematik Wasserchemie nicht herum - das war mir schnell klar. Das Münchner Leitungswasser ist hart und für diese Tiere, die eine extrem niedrige Karbonathärte (KH-Wert) und einen pH-Wert von unter 7 benötigen, völlig ungeeignet. Als ich nur ein 30 Liter Becken zu füllen hatte, bin ich noch in Läden gegangen und habe mich mit 5-Liter Kanistern mit aquariengeeignetem destilliertem Wasser abgeschleppt. Da dem reinen destillierten Wasser aber wiederum wichtige Mineralien und Spurenelemente fehlen und die Gesamthärte (GH-Wert) bei etwa 6 liegen sollte, härte ich das Wasser mit einer Mineralsalzmischung auf. Dazu verwende ich Bee Shrimp Mineral GH+.

Als dann immer mehr Aquarien dazu kamen, war die Kanister-Schlepperei keine praktikable Lösung mehr. Ich bin schließlich nicht mehr die Jüngste und auch kein Herkules. Also musste eine Alternative her. Ionenaustauscher-/ Vollentsalzer-Anlagen erschienen mir ein wenig kompliziert und ich hantiere nicht gerne mit Säuren. Daher habe ich mich für eine kleine Osmose-Anlage entschieden und sie unter der Spüle in der Küche angeschlossen.

Mehr

Filterung

Die Möglichkeiten, ein Garnelenbecken zu filtern sind enorm variantenreich. Bodenfilter, Außenfilter, Innenfilter - welche Größe, welcher Hersteller, wie bestücken und betreiben? Zu diesem Thema gehen die Meinungen der meisten Garnelenhalter weit auseinander und hitzige Diskussionen werden geführt.

Ich habe bei der Beschreibung meiner Aquarien schon meine momentanen Lösungen kurz dargestellt.

Hier fasse ich noch einmal zusammen, welche Filter sich in meinen Becken befinden und warum ich mich so und nicht anders entschieden habe.

Futter/Fütterung

Garnelen leben in der Natur  hauptsächlich von ins Wasser gefallenen Blättern und anderen toten Pflanzenresten und nur ab und zu mal auch von toten Wassertieren oder Insekten. Sie brauchen also ballaststoffreiches, protein- und relativ kohlehydratarmes Futter. Garnelen sind typische Destruenten, die das verwerten, was übrigbleibt.

Im Handel gibt es so viele Arten von Garnelenfutter, da fällt die Auswahl wirklich schwer.

Hier erzähle ich euch, was meine Garnelen so zu futtern bekommen.


Gerade als Garnelen-Anfänger ist man in Gefahr, die größten Fehler bei der Fütterung zu machen. Wenn die hübschen bunten munteren Gesellen endlich ins heimische Aquarium eingezogen sind, würde man die Kleinen am liebsten den ganzen Tag füttern, da es so viel Spaß macht, ihnen dabei zuzuschauen.
Wenn man das dann aber wirklich macht, ist die Gefahr groß, dass sie einem nacheinander nach kurzer Zeit einfach so wegsterben.

Hier erzähle ich euch mehr zum Thema richtiger Fütterung und den Gefahren der Überfütterung.

Vermehrung - wie war das nochmal mit den Bienen und den Blumen?

Ulli Bauer hat im Crustahunter ganz toll erklärt, wie sich unsere Zwerggarnelen fortpflanzen. Hier findet ihr den Lin zu dem Artikel mit tollen Bildern und einem Video, auf dem ihr auch mal sehen könnt. wie ein Weibchen die Eier in die Bauchtasche presst.

Homepage online

Auf meinen neuen Internetseiten stelle ich mich und mein Hobby vor - die Haltung und Zucht von Zwerggarnelen (insbesondere Taiwan Bees und Red Bees).