Aktuelle Zuchtziele

Zuchtziele setzen sich wohl die meisten Garnelenhalter, die mehr als ein einziges Aquarium als Schmuckstück in der Wohnung besitzen. Diese Ziele können sehr vielfältig sein: manche Leute züchten auf Robustheit und Verträglichkeit verschiedener Wasserwerte hin, viele züchten auf bestimmte Zeichnungsmuster hin und andere auf bestimmte Farben. Bei Bees geht es meistens sehr stark um die Deckkraft bzw. Dichte der Farbpigmente.

Hier könnt ihr einen langen Artikel über die Zucht von Süßwassergarnelen nachlesen - auch die Vererbungslehre wird anschaulich erklärt.

Speziell zur Vererbungslehre der Taiwaner hat Syltbee/Uwe im Garnelenforum einen sehr interessanten Thread geposted, aus dem ich viel gelernt habe.

Meine persönlichen Zuchtziele sind recht vielfältig und verändern sich auch noch ständig. In erster Linie möchte ich gesunde stabile Garnelen züchten, die mich mit ihrer Farbenpracht erfreuen. Noch durften sich meine Garnelen untereinander paaren, wie sie wollten und ich habe sie noch nicht nach Schönheit selektiert. Das wird sich aber in Zukunft zumindest teilweise ändern, denn ich will ja nicht nur eine reine Vermehrerin sein. Durch die Zusammensetzung in einigen meiner Becken habe ich schon einmal eine kleine Grundlage zur Verfolgung meiner persönlichen Zuchtziele gelegt.

Red Bolts

Träume und Wünsche finde ich wichtig - die sollte man immer haben. Und daran arbeiten, sie sich zu erfüllen...

Mein aktueller Wunschtraum ist ein Becken voller schöner Red Bolts. Früher oder später werden Sie in meinem rot-weißen Becken fallen - daran glaube ich fest.

Aber das Warten fällt mir schwer ... die Garnilitis rumort in mir...

Mein Wunsch ist es, richtig schön gefärbte Red Bolts zu züchten, die wirklich niemand mehr mit schlecht gefärbten Snow Whites verwechseln kann. Inzwischen habe ich gelernt, dass dies ein schwieriger langwieriger Prozess sein wird und strenge Selektion erfordern wird. Dann werde ich mich wohl doch einmal an gezielte Verpaarungen heranmachen müssen - seufz.

Update am 30.6.2012:

Morgen hole ich mir die erste kleine Gruppe Red Bolts aus Augsburg ab. Und nächste Woche (wenn die Temperaturen passen) bekomme ich noch ein schönes bereits geschlechtsreifes junges Pärchen per Post geschickt. Ich freu mich schon so und werde euch dann hier Bericht erstatten über den Einzug meiner heißersehnten Red Bolts. Mit Fotos natürlich!

Update: Aus einer Reinverpaarung meiner Blue Bolts sind inzwischen auch zwei eigene kleine Red Bolts gefallen. Ihr könnt sie bei den Blue Bolts zwischen ihren blauen Geschwistern entdecken, wenn ihr genau hinschaut. Inzwischen lebt eine kleine Gruppe unterschiedlich schön gefärbter Red bolts in ganz unterschiedlichen Größen bei mir zusammen mit einigen Blue Bolts und Red Rubys in einem Becken. Hier seht ihr mehr von ihnen.

Mein Zuchtziel sind stark gefärbte Red Bolts, die niemand mehr mit schlecht gefärbten Snow Whites verwechseln kann.

Mit meiner neuen Dame bin ich meinem Ziel schon einen Riesenschritt näher gekommen - ich hoffe sehr, dass sie mir viele toll gefärbte Babys beschert.

Dieses tolle Foto hat ihr Züchter von ihr geschossen - er kann das tausendmal besser als ich. Sie trägt gerade eine Menge Eier spazieren - freu!

Crustahunter zeigt den Unterschied zwischen Red Bolt und Snow White

Bei Wirbellose and more zeigt M.Nadal das Objekt meiner Begierde

Garnelenbude hat den Mann meiner Träume (ganz unten auf der Seite)

Blaue Mosuras

Sechs Blaue Mosuras, die nicht ganz dem Zuchtziel ihrer Züchterin Babywelsi entsprechen, treiben sich ja schon zusammen mit ganz vielen Blue Bolts in einem meiner Cubes herum. Ich finde sie wunderschön und bin sehr gespannt darauf, wie der Nachwuchs aussehen wird. Besonders schöne Zeichnungsmuster werde ich dann nach Möglichkeit gezielt weiterverpaaren, um möglicht diese bestimmten Zeichnungen irgendwann einmal erbfest zu stabilisieren.

Blue Bolts

Die meisten meiner Blue Bolts liebe ich sehr - aber nicht alle von ihnen finde ich wunderschön. Vor allem meine Kerle lassen in Puncto Schönheit noch viele Wünsche offen - sie sind mir zu blass und neigen auch zu schwach pigmentierten Stellen, die sie schmutzig bzw. durchsichtig erscheinen lassen. Einen sehr schön gefärbten Mann habe ich mir aber jetzt von Marcus Hafermann dazu geholt.

Meine hellblaue Dame finde ich zwar schon sehr hübsch, aber eindrucksvoller und auffälliger kommen dennoch meine dunkelblauen Damen rüber. Durch die Vergesellschaftung mit den Mosuras und dem KingKong extreme hoffe ich auf eine Verstärkung der blauen Farbzellen und dunklere Nachkommenschaft. Die Babys, die sich momentan in meinem Becken tummeln, sind zwar süß und tragen teilweise hübsche Kopfzeichnungen, aber sie sind mir zu hell. Ich strebe an, 2 Zuchtlinien zu erreichen: die eine mit recht kräftigem Blau, die andere in einem mittleren Türkiston. Die Zukunft wird erweisen, ob ich das schaffe ;-).

In der Hoffnung, das mit einem schönen Türkis hinzubekommen, sitzen auch drei junge Hulks im Becken. Sie sind noch nicht so grün, wie ich mir das wünsche, aber das soll mit zunehmendem Alter stärker sichtbar werden. Oder vielleicht in der nächsten Generation? Oder halt in Form von türkisfarbenen Blue Bolts als Nachwuchs? Noch gehe ich völlig blauäugig und experimentierfreudig an meine ersten Zuchtversuche heran ;-).

TiBees - Kreuzungen aus Tigern und Bienen

Seit die Royal Blue Tiger bei mir Einzug gehalten haben, sehe ich mir auch immer mehr Bilder von den verschiedenen Varianten der Tiger an. So bin ich auch über die Tangerine Tiger gestolpert und wollte sie unbedingt auch noch haben. Und irgendwie zieht es mich auch immer mehr zu TiBees...

Hier mal ein Video von Tigerbienen eines portugiesischen Züchters:

Ich habe allerdings ganz andere Vorstellungen davon, wie meine TiBees einmal aussehen sollen. Noch werde ich dieses Ziel allerdings nicht verraten ;-).

Ich recherchiere gerade im Netz und sammele Informationen. Fast alle Ausgangstiere, mit denen ich meine eigenen Versuche starten möchte, schwimmen schon in meinen Becken. Mir ist bewusst, dass ich mich hier auf einen jahrelangen steinigen Weg voller Enttäuschungen und Rückschläge begebe. Aber ich hoffe auch auf Glücksmomente und mich reizt das Abenteuer und der Nervenkitzel - da wird es doch von Generation zu Generation  superspannend und überraschend, wie die Tiere aussehen werden! Wenn ich es überhaupt schaffe, fertile Tiere zu züchten...

Homepage online

Auf meinen neuen Internetseiten stelle ich mich und mein Hobby vor - die Haltung und Zucht von Zwerggarnelen (insbesondere Taiwan Bees und Red Bees).