Blue Bolts

Mitte Mai 2012 kam wieder ein Riesenpaket des Züchters meines Vertrauens bei mir an. Inhalt: achte helltürkisblaue Zwerge. Jeweils zwei schwammen in den vier riesengroßen Wassertüten, die mit Styropor und Zeitungsschnipseln hervorragend geschützt waren vor allem, was Wetter oder Postboten dem Paket antun konnten. Mein Lieblingszüchter ist ein echter Verpackungweltmeister!

In den letzten Wochen sind die blauen Schönheiten ein ganzes Stück gewachsen und haben sich auch farblich verändert. Manche Tiere zeigen jetzt ein dunkleres Türkis als andere, manche sehen hintenrum schon eher sehr blässlich aus - das sind sicher die Männer! Bei der Geschlechtsbestimmung bin ich mir bei manchen Tieren recht sicher, bei anderen tue ich mir echt schwer. Bin halt doch noch nicht wirklich garnelenerfahren.

Eine blaubäckige Dame hat mich schon sehr glücklich gemacht - sie trägt Eier unter dem Bauch mit sich herum! Ich bin leider ziemlich sicher, dass sie ein paar davon schon verloren oder bewusst aussortiert hat, denn anfangs war sie definitiv etwas dicker als jetzt. Entweder waren nicht alle Eier befruchtet (tztztz war es eure Schuld ihr Männchen?) oder die Dame hatte keine Lust, so schwere Eierpakete mit sich herumzuschleppen, und hat sich zur "Diät" entschlossen. Ballaststoffe abwerfen könnte man das auch nennen.

Sie trägt erst seit 11.Juni - es wird also leider noch dauern, bis es blaue Mini-Bolt zu bewundern gibt. Falls die Dame nicht beschließt, dass ihr die restlichen Eier auch noch zu lästig werden - seufz.

Update am 2.7.2012: gestern sind neben 5 Red Bolts auch 3 neue Blue Bolts bei mir eingezogen. Von meinen ursprünglich 8 Blue Bolts waren vor wenigen Tagen nur noch 7 in ihr neues Heim, den Cube Nummer 4 eingezogen. Das achte Garnelchen war spurlos verschwunden! Möglicherweise ist es bei der Häutung verstorben oder sogar von den Planarien angefallen worden, die sich in das alte Tetra-Becken eingeschlichen hatten - siehe Problembecken. Wenigstens haben die restlichen sieben blauen Bolts den Umzug ins neue Heim gut verkraftet und sind jetzt wieder sicher vor allen Bedrohungen durch Planarien. Die beiden tragenden Damen haben nicht vor Schreck alle ihre Eier abgeworfen und eine dritte Dame hat sich gleich in der ersten Nacht ihrer alten Hülle (Exuvie) entledigt und trägt jetzt auch einen dicken Eierbauch durch die Gegend.

Außerdem habe ich inzwischen unter den Babys im gemischten Taiwan Bee Becken auch einen kleinen Blue-Bolt-Nachwuchsstar entdeckt.

Update am 17.8.2013: bereits vor langer Zeit habe ich von erfahrenen Garnelenzüchtern erfahren, dass Blue Bolts von Generation zu Generation heller werden, wenn man sie nicht immer mal wieder mit Tieren mit Schwarzanteil rückverpaart. Ein reines Boltbecken macht also auf Sicht gesehen nicht allzuviel Sinn. Ich hatte daher meine Bolts wieder zu den anderen Taiwanern integriert - die roten zu den roten und die blauen zu den schwarzen. Momentan bin ich dabei, den blauen Mosuras zusammen mit den Blue Bolts und einem full black Weibchen doch wieder ein eigenes Becken zu gönnen.

Fotogalerie verschiedener Blue Bolts

Geschlechtsunterschiede bei Taiwan Bees

Blue Bolt mänllich und weiblich Geschlechtsunterschiede Blue Bolt

Anhand diese Bildes kann ich euch gut die Geschlechtsunterschiede zeigen und erklären.

Erstens sind die Weibchen etwas größer und wirken rundlicher und stämmiger als die Männchen.

Die Weibchen haben im Vergleich zu den Männchen größere Bauchtaschen unter dem Hinterleib, sowie einen weiter nach unten gezogenen Carapax (Panzerschild des Kopfes). Beim Männchen verläuft dieser im unteren Bereich in relativ gerader Form, beim Weibchen ist er mehr nach unten gewölbt. Je älter die Tiere werden, desto deutlicher treten die Geschlechtsmerkmale hervor.Schaut euch bitte den Bauch noch genauer an: seht ihr, dass das Weibchen im Hintergrund eine viel breitere mittlere Bauchschuppe hat als der Kerl vorne? Die haben alle weiblichen Garnelchen - auch wenn sie kein dickes Eierpaket mit sich herumschleppen.

Eigentlich ist ein weiteres Erkennungsmerkmal der im Nackenbereich oft zu sehende Laichansatz beim Weibchen, der als dunkler Fleck je nach Entwicklungsstadium relativ gut zu erkennen ist. Zumindest bei den meisten Zwerggarnelenarten. Bei meinen sehr dicht pigmentierten Taiwan Bees habe ich allerdings bisher noch nicht wirklich einen Eifleck entdeckt - das geht bei ihnen wahrscheinlich nur bei extrem guten Lichtverhältnissen. Aber damit ihr euch das doch vorstellen könnt, habe ich einen Link zu einem Foto der Gebrüder Logemann eingebunden.



Meine erste werdende Mama verdient ein eigenes Fotoalbum

Update vom 15.7.2012:

Hurra! Die Mama hat entlassen!

Heute beim ersten Kaffee fiel mir heftiges Paarungsschwimmen im Blue Bolt Becken auf. Da meine einzigen drei Damen alle tragend waren, konnte das eigentlich nur eines bedeuten: die erste (hellblaue) Dame musste entlassen haben und sich dann aus der alten Haut befreit haben. Also Augen gerieben und genauer hingeschaut und siehe da: drei kleine Bolt Babys konnte ich auf die Schnelle ausmachen. Zwei sitzen auf dem HMF und eines auf der Spitze der großen Wurzel. Wenn sich meine erste Aufregung gelegt hat, wird noch eine Lupensuchaktion gestartet – ich hoffe doch sehr, dass ich noch ein paar mehr entdecke. Und dann heißt es jetzt wochenlang hoffen und bangen, ob wenigstens ein paar davon hochkommen – seufz. Den für heute geplanten Wasserwechsel lasse ich wohl lieber mal ausfallen.

Update vom 30.7.2012:

Gestern habe ich 9 kleine Blue Bolts gleichzeitig gezählt, die sich auf Nahrungssuche im Becken herumgetrieben haben. jetzt gerade sehe ich acht. Es könnten aber durchaus noch ein paar mehr sein, weil es immer noch genügend Versteckmöglichkeiten im Becken gibt und die Kleinen ja erst wenige Millimeter lang sind und sich sehr ähnlich sehen. Sie sind definitiv alle aus dem ersten Wurf, denn die beiden dunkelblauen Damen tragen noch, Die hellblaue Mama trägt übrigens auch bereits wieder einen Eierbauch spazieren - bald muss ich meinen Blue Bolts und blauen Mosuras wohl doch ein größeres Becken gönnen, wenn es mit der Bevölkerungsexplosion so schön weitergeht - freu!

Update vom 8.8.2012: Neben den Blue Bolts und den blauen Mosuras von Beate (babywelsi) treiben sich jetzt ganz viele Blue Bolt Babys und 2 Red Bolt Babys im Becken herum.

YouTube-Video, hochgeladen von 

und noch ein YouTube-Video, hochgeladen von 

weiter zu den blauen Mosuras

weiter zu den Red Bolts

weiter zu den Red Bees

weiter zu den Snow Whites

weiter zu den Mischlingen

weiter zu Tiger "Royal Blue"

weiter zu meinen aktuellen Zuchtzielen



Homepage online

Auf meinen neuen Internetseiten stelle ich mich und mein Hobby vor - die Haltung und Zucht von Zwerggarnelen (insbesondere Taiwan Bees und Red Bees).