Mischlinge

Meine Zuchtziele bei den rot-weißen Garnelen im zweiten Dennerle Cube sind recht vielfältig und breit gestreut: neben Red Bees verschiedener Grade und Snow Whites können hier F1-Mischlinge fallen, die Taiwan Bee Gene in sich tragen. Und vielleicht habe ich ja Glück und es fallen auch mal Red Bolts - mein Lieblings-Wunschgedanke hinter dem rot-weißen Kuddelmuddel. Im Gegensatz zu vielen anderen Garnelenfans, die Red Bolts nichts abgewinnen können und sie eher als schlecht gefärbte Snow Whites abtun, finde ich Red Bolts auf manchen Fotos, die ich gesehen habe, durchaus schön und voller Potential für gezielte Weiterzuchtsversuche.


Mehr über meine aktuellen Zuchtziele

Mischlinge mit Taiwan Gen - wie funktioniert das?

Verpaart man eine Taiwan Bee mit einer normalen Bee, so entstehen F1-Mischlinge, die alle optisch wie normale Bienen aussehen, aber das Taiwan Bee Gen in sich tragen. Werden diese Mischlinge nach der Geschlechtsreife miteinander oder erneut mit einer Taiwan Bee verpaart, entstehen in der zweiten Generation dann zu einem gewissen Prozentsatz reinerbige Taiwan Bees.

Steffen Bischoff erklärt das hier ganz toll und anschaulich.

Kleine Bildergalerie meiner Tiere

Taiwan Bee Wine Red mit Eiern Die tragende Wine Red sorgt garantiert für Mischlinge F1

Farbveränderung während der Tragzeit und das tragische Ende

Die total auffällige Farbveränderung meiner einzigen sicheren Mischlings-Mama machte mir große Sorgen. In Foren suchte ich Rat und Hilfe, erhielt aber wenige beschwichtigende Antworten mit dem Tenor, dass Farbveränderungen während der Tragzeit normal seien. Meine Garnelenfreundin erklärte mir, dass die Tragzeit sehr anstrengend für die Weibchen sei und dass sie mehr proteinhaltiges Futter brauche. Das habe ich dann zwar gefüttert, aber ob dieses Weibchen etwas davon erwischt hat, konnte ich nicht beobachten. Vielleicht hätte ich sie ja separieren und in ein eigenes Becken setzen sollen? Leider hat sie es nicht geschafft :-((. Prompt habe ich ein besonderes Futter für werdende Mamas bestellt und hoffe, dass mir künftig solche Verluste erspart bleiben.

Die Eier habe ich übrigens von dem toten Garnelchen abgelöst und im Kescher in die Oberflächenströmung gehängt. Ich habe nicht viel Hoffnung, aber vielleicht schlüpft ja doch noch irgendein zäher Mischling aus dem Ei? Bitte Daumen drücken!

Update: 2 Tage später sind dann doch noch sechs kleine rot-weiße Würmchen aus den Eiern gekrochen und wachsen jetzt gut versteckt im Moos. Das Daumendrücken hatte Erfolg!

Homepage online

Auf meinen neuen Internetseiten stelle ich mich und mein Hobby vor - die Haltung und Zucht von Zwerggarnelen (insbesondere Taiwan Bees und Red Bees).