Pintos

blue shadow Pinto einer meiner ersten selbstgezogenen Pintos

Kennt ihr schon die derzeitigen "Ferraris" unter den Zwerggarnelen? Astrid Weber hat in einem der einschlägigen Garnelenforen mit Hilfe von vielen anderen Usern einen einprägsamen Namen für eine neue Variante der Shadows gefunden, die mit dem Einkreuzen von Tigern bzw. Tigerbienen entstanden sind: Pintos. Pintos deshalb, weil die Flecken am Carapax (Kopfpanzer) an die gefleckten Pinto-Pferde erinnern.

Die Gruppe "New Shrimp Grades" erklärt in Facebook mit ganz tollen Zeichnungen übrigens alle momentan bekannten Zeichnungsmuster aller Shadows inklusive der tibee-influenced entstandenen Varianten: https://www.facebook.com/NewShrimpGrades?fref=ts

Neben den gefleckten Pintos gibt es übrigens auch die sogenannten "Zebras", die etwa zeitgleich gezüchtet wurden. Astrid Weber war übrigens nicht die erste Züchterin, sondern ein mittlerweile leider verstorbener Garnelenzüchter. Astrid und Michael Nadal haben die ersten Pintos und Zebras fast nur in den asiatischen Raum verkauft, weil dort nun mal ganz andere Preise für Hochzuchtgarnelen erzioelt werden, als in Europa.

Aber nun schwimmen doch auch in vielen deutschen Aquarien diese schönen Zeichnungsvariantenherum und der Preisverfall der am Markt angebotenen Tiere schreitet schnell voran.

Ich selbst habe mir im Januar in Hannover ein paar Spotted Head Mischer von Waldemar Kolecki aus Polen mitbringen lassen und habe mir von Michael Nadal zwei Böcke besorgt, die optisch wie normale Taiwaner aussahen, aber die Geschwister von Pintos waren. Mit diesen Tieren, in denen allen Pinto-Gene vorhanden waren und noch ein paar Taiwaner-Damen ohne Pinto-Gene habe ich mir selbst meine kleinen Pintos gezogen. Die ältesten davon müssten eigentlich demnächst die Geschlechtsreife erreichen. Ich freue mich schon sehr auf die erste tragende Pinto-Dame!

Homepage online

Auf meinen neuen Internetseiten stelle ich mich und mein Hobby vor - die Haltung und Zucht von Zwerggarnelen (insbesondere Taiwan Bees und Red Bees).